Qualitätspolitik

Die Stuttgarter Werkstätten erbringen für Menschen mit Behinderung Dienstleistungen mit einem hohen Qualitätsanspruch

Die Qualitätspolitik der Stuttgarter Werkstätten GmbH dient unseren Kunden als Qualitätsversprechen und allen Mitarbeitenden als Handlungsorientierung. Sie ist von der Geschäftsführung festgelegt und für alle Mitarbeitenden bindend. In dem jährlichen Managementreview wird die Qualitätspolitik auf ihre Wirksamkeit überprüft.

Kundenorientierung
Kundenzufriedenheit hat oberste Priorität. Neben dem kundenorientierten Leitbild erkennen und überprüfen wir die unterschiedlichen Anforderungen und Bedürfnisse unserer Kundengruppe. Die Kundenzufriedenheit unserer Werkstattbeschäftigten ist der Maßstab unserer Dienstleistungen.
Ziel der Stuttgarter Werkstätten GmbH ist es, Menschen mit einer geistigen Behinderung fachlich und sozial zu fördern, so dass sich ihre individuellen Chancen sowohl auf soziale, als auch auf berufliche Teilhabe verbessern.

Führung
Qualitätsmanagement (QM) ist eine Führungsaufgabe und wird von allen Führungskräften gleichermaßen mitgetragen und gelebt. Verantwortlich für die Initiierung und Umsetzung der Qualitätspolitik ist die Geschäftsführung.
Führungskräfte haben Vorbildfunktion, legen klare Verantwortlichkeiten fest, schaffen Strukturen um QM inhaltlich umzusetzen. Wir sorgen für eine Kommunikationskultur und Informationspolitik, die von Offenheit, Respekt, Vertrauen und Toleranz geprägt ist. Für die mit dem QM verbundenen Aufgaben werden Ressourcen in angemessenem Umfang bereitgestellt. Die Arbeitsweise des QM unterliegt einer ständigen Überprüfung.

Einbeziehung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Alle Mitarbeitenden und das Leitungsteam sind gleichermaßen integriert und Bestandteil des QM-Systems. Eigenverantwortliches Mitgestalten des QM-Systems zeichnet die Arbeit aller Mitarbeitenden der Stuttgarter Werkstätten GmbH aus.

Prozessorientierter Ansatz
Alle wertschöpfenden Tätigkeiten sind als Prozesse beschrieben um eine klare Zieldefinition und Überprüfbarkeit und somit eine Optimierung der einzelnen Arbeitsschritte zu erreichen.

Risikobasierter Ansatz
Gemäß der  ISO9001:2015 wird ein den Erfordernissen des Unternehmens angemessener Risikobasierter Ansatz gefordert. Dies geschieht auf Prozessebene mittels jeweils geeigneter Instrumente zur Risikominimierung.
Der Umgang mit Nicht-Konformitäten ist in Handlungsanweisungen beschrieben. Hierüber wird sichergestellt, dass Maßnahmen gegen Fehlerwiederholungen ergriffen werden und dies mit der Gesamtbelegschaft kommuniziert wird.
Durch die konsequente Anwendung des QM-Systems wird gewährleistet, dass eine ständige Verbesserung bezüglich der Erfüllung der Erwartungen der Kunden stattfindet. Das ist Sinn und Zweck des gesamten Systems.
Die relevanten Teile des QM-Systems werden geplant, beobachtet, bewertet und ständig verbessert. Kerninstrumente für die ständige Verbesserung sind die internen Audits, die verschiedenen Gruppenaudits und das Managementreview. Maßnahmen zur Verbesserung werden in einer zentralen Maßnahmenliste geführt und bis zur Nachhaltigkeit verfolgt.

Systemorientierter Management-Ansatz
Die Prozesslandkarte und detaillierte Prozessbeschreibungen verdeutlichen die Wechselwirkungen von Management-, Dienstleistungs- und Unterstützungsprozessen. Die Verantwortungs- und Tätigkeits-Verknüpfungen sind deutlich und transparent und diese Transparenz bietet allen Mitarbeitenden Handlungssicherheit.

Ständige Verbesserung
Ein übergeordnetes Ziel unseres QM-Systems ist die ständige Verbesserung (KVP). Alle Mitarbeitenden sind gehalten, verantwortungsvoll gemeinsam an diesem Ziel zu arbeiten und somit die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Sachbezogener Ansatz zur Entscheidungsfindung
Um Qualitätsziele und strategischen Planungen überprüfbar zu gestalten, sind Kennzahlen unerlässlich. Maßnahmenpläne oder das Managementreview ergeben feste Nennwerte zu Daten und Informationen in der Stuttgarter Werkstätten GmbH, die zur Problemlösung und Weiterentwicklung beitragen. Dieser sachbezogene Ansatz ist notwendig um unserem QM-System die Dynamik von: “Planen – Durchführen – Überprüfen – Verbessern“ zu geben.

Dienstleistungs- und Kooperationspartnerschaften zum gegenseitigen Nutzen
Gemeinsame gemeinnützige soziale Projekte mit Kooperationspartnern sind fester Bestandteil unserer Arbeit.

Stuttgarter Werkstätten GmbH
Geschäftsführung
Andreas Körner
0711 – 89 69 08 – 33
koerner@lebenshilfe-stuttgart.de

Stuttgarter Werkstätten GmbH
Geschäftsstelle Löwentorstraße 18 – 20
70191 Stuttgart

0711 – 89 69 08 – 62
0711 – 89 69 08 – 50 (Fax)

error: Content is protected !!
🔊