Sexualpädagogik

Menschen mit Behinderung und Sexualität – das war lange ein Tabuthema.

Menschen mit Behinderung wurde entweder abgesprochen, dass sie sexuelle Bedürfnisse haben oder andere Menschen unterstellten ihnen, dass sie mit Sexualität nicht richtig umgehen können.

Das Bedürfnis nach Sexualität und körperlicher Nähe ist unabhängig von einer geistigen Behinderung und sehr personenabhängig. Die Bandbreite ist hier genauso groß wie beim Rest der Bevölkerung.

Um Menschen mit Behinderung im Ausdrücken und Ausleben ihrer Bedürfnisse zu unterstützen, haben wir unsere Erkenntnisse in einem sexualpädagogischen Konzept zusammengefasst.

Dieses ist für alle Mitarbeitenden der Lebenshilfe Stuttgart verbindlich.

Die Konzeption soll Aufklärung und Erklärungen in einer Form ermöglichen, die von allen verstanden werden kann.  Sie soll alle Menschen innerhalb der Lebenshilfe Stuttgart unterstützen und klare Regeln erläutern – was in Ordnung ist und was nicht in Ordnung ist.

Sie können das Konzept hier kostenlos herunterladen oder einfach auf das Foto der Broschüre rechts klicken:

Sexualpädagogische Konzeption

Viel Spaß beim Lesen!

Kontakt

Frank Schwab
Sexualpädagoge

0711 89 69 08 – 43
schwab@lebenshilfe-stuttgart.de

 

Theresa Pastorek
Sexualpädagogin

pastorek@lebenshilfe-stuttgart.de

Lebenshilfe Stuttgart e.V.
Ernsthaldenstraße 39
70191 Stuttgart

0711 32 097-125
0711 32 097-140 (Fax)

🔊